Main area
.

Chronik 1980/81-1989/90

1980/81 - Zweite Mannschaft steigt in die 3. Klasse auf

Wieder gibt es eine Medaille bei den Wiener Meisterschaften: Linsenmeyer holt im Unterstufe Doppel Bronze. Die zweite Mannschaft schafft den Aufstieg aus der 4. Klasse.

Mannschaftsbesetzungen:
1. Klasse (Stierle, Franz Wild, Mazal)
4. Klasse (Johann Dangl, Duda, Barth)
I. Gruppe (Salek, Blab)
IV. Gruppe (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
Damen-Liga (Salek, Bloch, Tauffer)
Jugend-Liga (Michael Gyimesi, Bernhard Steffl, Christian Kraus)
Jugend I (Gasche, Rottensteiner)
Schüler-Liga (Rottensteiner, Ch. Linsenmayer, J. Linsenmayer)
Schüler I (S. Bauer, L. Bauer, Hasibar)
Unterstufe-Liga (Bauer, Linsenmayer)
Unterstufe I (Hannes Angerer, Stärker)

1981/82 - Wieder Bronze bei Wiener Meisterschaften

Linsenmeyer holt bei den Wiener Meisterschaften im Unterstufe Doppel Bronze. 5 Herren, 1 Damen- und 6 Nachwuchsmannschaften gehen an den Start. Martin Stierle schafft es in der 1. Klasse auf den ersten Ranglistenplatz.

Mannschaftsbesetzungen:
1. Klasse (Stierle, Franz Wild, Johann Dangl)
3. Klasse (Mazal, Duda, Barth)
I. Gruppe (Salek, Gredinger)
III. Gruppe (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
IV. Gruppe (Blab, Pfeiffer, Restellini)
Damen-Liga (Salek, Kornfeld, Bloch)
Jugend I (Rottensteiner, Gasche)
Jugend III (Christian Schwarz, Christian Toifl, Bauer)
Schüler I (Linsenmeyer, L. Bauer, Bernhard Bauer)
Schüler II (Fritz Hutz, Hasibar, Pirkner)
Unterstufe-Liga (Hannes Angerer, Linsenmeyer)
Unterstufe II (Weiss, Angermaier)

1982/83 - Abstieg aus der 1. Klasse

Nach 6 Saisonen in der 1. Klasse geht es für unsere erste Mannschaft abwärts, sie steigt in die 2. Klasse ab.

Mannschaftsbesetzungen:
1. Klasse (Manfred Duda, Franz Wild, Johann Dangl)
3. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
I. Gruppe (Christian Schwarz, Curt Schönfeld, Christian Toifl)
I. Gruppe (Werner Salek, Walter Gredinger, Hans-Peter Reiter)
II. Gruppe (Horst Blab, Helmut Pfeiffer, Kajetan Restellini)
Damen I (Erna Salek, Elfriede Kornfeld, Salek, Kornfeld, Bloch)
Jugend I (Michael Bauer, Fritz Hutz)
Schüler I (Jörg Linsenmeier, Bernhard Bauer)
Unterstufe-Liga (Hannes Angerer, Heinrich Kain)
Unterstufe II (Weiss, Angermaier)

1983/84 - Klassenerhalt

Franz Wild hält mit 31 Siegen bei nur 5 Niederlagen die erste Mannschaft in der 2. Klasse.

Mannschaftsbesetzungen:
2. Klasse (Manfred Duda, Fritz Hutz, Franz Wild)
3. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
I. Gruppe (Christian Schwarz, Curt Schönfeld, Christian Toifl)
I. Gruppe (Werner Salek, Johann Stohwasser, Walter Gredinger)
III. Gruppe (Horst Blab, Helmut Pfeiffer, Kajetan Restellini)
Damen II (Erna Salek, Elfriede Kornfeld, Salek, Kornfeld)
Jugend I (Bernhard Bauer)
Schüler I (Hannes Angerer, Heinrich Kain)
Unterstufe I (Norbert Kain)

1984/85 - Abstieg aus der 2. Klasse

Die erste Mannschaft wird weiter durchgereicht. Franz Wild und Otto Steffl schaffen den Klassenerhalt nicht.

Mannschaftsbesetzungen:
2. Klasse (Franz Wild, Otto Steffl)
3. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
II. Gruppe (Christian Schwarz, Curt Schönfeld, Christian Toifl)
II. Gruppe (Fritz Hutz, Michael Bauer)
Schüler I (Heinrich Kain, Hannes Angerer, Michael Malaniuk)
Unterstufe Liga (Norbert Kain, Marc Lindner)
Unterstufe I (Wolfgang Wild)

1985/86 - Konsolidierung

Nach zwei Abstiegen in Folge kann die erste Mannschaft (Heinz Reindl, Franz Wild, Otto Steffl) wieder einmal den Klassenerhalt erzielen.

Mannschaftsbesetzungen:
3. Klasse (Heinz Reindl, Franz Wild, Otto Steffl)
3. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
II. Gruppe (Michael Gyimesi, Christian Kraus, Christian Schwarz)
II. Gruppe (Curt Schönfeld, Michael Bauer)
VI. Gruppe (Bernhard Bauer, Christian Toifl, Karl Edlinger)
XI. Gruppe (Martin Czitober, Gregor Essert, Anton Essert)
Damen III (Sonja Kurzweil, Ilona Vass)
Jugend II (Heinrich Kain, Hannes Angerer, Michael Malaniuk)
Schüler I (Alexander Niessner, Michael Frick, Wolfgang Bauer)
Unterstufe I (Norbert Kain, Marc Lindner)

1986/87 - Wiederaufstieg in die 2. Klasse

Für die erste Mannschaft geht es in der Saison 1986/87 wieder aufwärts. Nicolas Czitober, Michael Gyimesi und Franz Wild schaffen den Wiederaufstieg in die 2. Klasse. Nicolas Czitober verlässt den Verein am Saisonende wieder.

Mannschaftsbesetzungen:
3. Klasse (Nicolas Czitober, Michael Gyimesi, Franz Wild)
3. Klasse (Curt Schönfeld, Otto Steffl)
I. Gruppe (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
II. Gruppe (Christian Schwarz, Fritz Hutz)
V. Gruppe (Bernhard Mörth, Christian Toifl, Michael Bauer)
XI. Gruppe (Martin Czitober, Gregor Essert, Anton Essert)
Damen III (Sonja Kurzweil, Brigitte Wischinka)
Jugend I (Heinrich Kain, Hannes Angerer, Michael Frick)
Jugend II (Alexander Niessner, Martin Aleksa, Christian Jellinek)
Schüler I (Alexander Niessner, Norbert Kain, Gregor Frieb)
Unterstufe I (Michael Aleksa, Peter Zipperer)

1987/88 - letztes Mal Damenmannschaft

In der Saison 1987/88 stellt die Union Döbling zum letzten Mal eine Damen-Mannschaft im Meisterschaftsbetrieb des WTTV (Damen III mit Marianne Grech, Brigitte Wischinka, Birgit Niessner). Curt Schönfeld, der einige Jahre Sektionsleiter Franz Wild tatkräftig unterstützt hatte, verlässt den Verein. Harald Kinzl wird Vereinsmitglied.

Mannschaftsbesetzungen:
2. Klasse (Michael Gyimesi, Curt Schönfeld, Heinz Reindl)
3. Klasse (Fritz Hutz, Franz Wild, Christian Schwarz)
4. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr)
I. Gruppe (Johann Dangl, Bernhard Mörth, Hermann Blassnig)
VI. Gruppe (Christian Toifl, Michael Bauer, Gregor Essert)
Jugend I (Heinrich Kain, Hannes Angerer, Michael Frick)
Jugend III (Alexander Niessner, Gregor Frieb, Martin Aleksa, Christian Jellinek)
Schüler I (Michael Aleksa, Alexander Niessner)
Schüler II (Alexander Juraske, Wolfgang Wild)
Unterstufe I (Michael Aleksa, Osman Abdelmoneim)

1988/89 - Mittelfeldplätze für alle Mannschaften

Die Saison 1988/89 verläuft ruhig. Die vier Herren-Mannschaften (2. Klasse 6. Platz mit Johann Dangl, Michael Gyimesi, Heinz Reindl; 3. Klasse 10. Platz mit Hannes Angerer, Heinrich Kain, Harald Kinzl, 4. Klasse 9. Platz mit Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr, I. Gruppe 5. Platz mit Christian Schwarz, Michael Bauer, Otto Steffl) sowie die vier Nachwuchsmannschaften (Jgd II 4. Platz mit Harald Kinzl, Michael Aleksa, Alexander Niessner, Jgd III 4. Platz mit Alexander Aleksa, Christian Jellinek, Schüler-Liga 7. Platz mit Michael Aleksa, Alexander Juraske und Schüler I 8. Platz mit Wolfgang Wild) belegen allesamt Mittelfeldplätze. Michael Winzig kommt zum Verein.

1989/90 - Nachwuchsboom in Döbling

Mit Christian Kollarovits erhält die Union Döbling nach dem Abgang von Curt Schönfeld einen neuen Nachwuchstrainer. Er nimmt einige Spieler von UKJ Tyrolia mit zur Union Döbling und sorgt so für einen wahren Nachwuchs-Boom: 3 Jugend-, 2 Schüler- und 1 Unterstufe-Mannschaft gehen in dieser Saison an den Start. Auch Manfred Brenner kommt nun zum Verein.

Bei den Herren rettet sich die erste Mannschaft (Heinz Reindl, Bernhard Steffl, Christian Schwarz, im Frühjahr Harald Kinzl) nur dank des besseren Spielverhältnisses vor dem Abstieg aus der 2. Klasse. Auch die 2. Mannschaft (Harald Kinzl, Hannes Angerer, Heinrich Kain, im Frühjahr Christian Schwarz) in der 3. Klasse entgeht als 10. nur knapp dem Abstieg, ebenso wie die 5. Mannschaft (Michael Bauer, Michael Winzig, Alexandra Hauschka, Alexander Niessner, Michael Aleksa) in der III. Gruppe. Nur in der 4. Klasse (Norbert Wokusch, Manfred Kandelhart, Gottfried Ransmayr) und I. Gruppe (Otto Steffl, Franz Wild, Helge Hild) machen es die Döblinger Mannschaften nicht so spannend.

Die erste Jugend-Mannschaft (Harald Kinzl, Michael Winzig, Manfred Brenner, Michael Aleksa) landet in der Gruppe Jugend I im Vorderfeld. Die 2. (Johannes Peyrl, Alexandra Hauschka, Alexander Niessner) - ebenfalls in der Jugend I - und die 3. Jugend Mannschaft (Wolfgang Wild, Alexander Juraske, Christoph Badelt, Philipp Paternina) (Jugend II) zieren das Tabellenende. Die 1. Schüler-Mannschaft (Michael Aleksa - Ranglistenerster in der Gruppe Schüler I, Christoph Badelt) spielt um den Meistertitel mit, die 2. Schüler-Mannschaft (Sebastian Hofer, Stefan Jellinek) und die Unterstufen-Mannschaft (Martin Getreuer, Michael Ogrinz) belegen Plätze im hinteren Mittelfeld.

Harald Kinzl wird bei den Wiener Meisterschaften im Jugend Doppel mit Wolfgang Neussner (SKV Globus) Dritter.